· 

Bye KL, Hi Cameron Highlands

Der heutige Tag war ein Reisetag. Also nicht sehr viel zu berichten. Nach dem Check-out ging es an den Busbahnhof von KL. Am Boardingpass-Schalter das im Internet erstandenen Ticket abholen. An dem Schalter konnte man auch gleich eine Versicherung im Falle eines Unfalls kaufen. Die Malaien haben echt ein Talent einem Mut zu machen. Ich verzichtete auf den Kauf einer Versicherung und hoffte, dass ich trotzdem mit allen Gliedmassen und Augen am Ziel ankommen werde.

Ich war schon überrascht, wie gross der Bahnhof war; ähnlich eines Flughafens mit einigen Gates, Bildschirmen mit den Abfahrtszeiten etc. Der Bus war bequem und bot genügend Platz. So lassen sich ca. 3.5h Busfahrt doch angenehm verbringen. Das Handgepäck passte leider nicht in die Ablage und musste im Gepäckraum mitgeführt werden. Schon vor der Abfahrt wurden auf einem Bildschirm Hinweise für die Fahrt angezeigt. Die Plastiksäcke seien ausdrücklich nur im Falle von Übelkeit zu benutzen.. Ich hoffte, dass niemand (besonders ich nicht) Gebrauch davon machen muss. Der erste Teil der Strecke führte über die Autobahn und es bestand keinerlei Gefahr, dass jemand den Plastiksack benötigen würde.

Nach einer 20-minütigen (angesagt 10) Pause ging es dann an die Strecke, bei welcher ein Einsatz der Tüten möglich gewesen wäre. In doch sehr rasanten Tempo kämpfte sich der Bus die steile und sehr kurvige Strasse hinauf. Vor jeder Kurve hupte der Fahrer, um etwaigen entgegenkommenden Fahrzeugen, unser Dasein verkündete. Nach der gefühlten 100 Kurve vermisste ich das Postautohorn, welches wenigstens ein bisschen Charme hat. Nun ja, andere Länder andere Sitten.

In Tanah Rata, dem wichtigsten Ort in den Highlands, angekommen, stand noch ein 10-minütiger Spaziergang zu der Unterkunft an. Die Temperaturen auf 1440müM sind bedeutend angenehmer als in KL.

Für Morgen konnte ich schon eine Tour buchen, welche mich zu den Teeplantagen (für welche das Highland bekannt ist), zu einem Urwald (Mossy Forest) und auf den Gunung Brinchang (dem höchsten Berg in den Highlands) führt. Für die hoffentlich eindrückliche Tour darf ich schon um 06:00Uhr vor dem Hotel auf den Pickup warten.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Bruno Baviera (Donnerstag, 16 August 2018 09:24)

    Da verläuft ja alles sehr rasant. Ist die ganze Gegend wohl gross genug für dich?