· 

Langkawi TAG 1

Selten habe ich so viele Menschen erbrechen sehen. Wie es dazu kam: ich entschied mich mit dem Boot von Penang nach Langkawi zu fahren. Es wäre auch möglich gewesen mit dem Flieger auf die andere Insel zu kommen. Da ich jedoch verschiedene Transportmittel benutzen wollte, entschied ich mich, wie bereits gesagt, für das Boot. Welch ein Fehler. Schon am Hafen schaukelte die Fähre der SFF (Super Fast Ferry) heftig, sodass man sich festhalten musste. Bald legte die Fähre ab und wir verliessen Penang. 

Da ich früh aufstehen durfte und daher noch müde war, schloss ich meine Augen und versuchte zu schlafen. Die Musik in meinen Ohren verhinderte, dass ich schon von Beginn weg die Würgegeräusche in der Kabine hörte. Erst als mir ein unangenehmer Geruch in die Nase stieg, öffnete ich die Augen und schaute mich um. Viele meiner Mitreisenden hielten Plastiktüten in der Hand oder standen vor der Toilette Schlange. 

Als wir endlich an einer Insel anlegten, freuten sich alle die Fahrt überstanden zu haben. Jedoch war es nur ein Zwischenstop zu dem noch eine Stunde entfernten Langkawi. Stöhnend und ächzend musste sich der Grossteil wieder setzten und die Fahrt ging weiter. Zum Glück war die letzte Stunde weniger schaukelnd und so blieb ich vor weiteren Geräuschen und Gerüchen verschont.

Langkawi begrüsste mich nach einigen sonnigen Minuten mit einem nicht enden wollenden Gewitter. Ich hoffe die Insel birgt noch schöneres für mich.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0