· 

Amlapura

Ich glaube meine innere Uhr ist kaputt. Aus irgendeinem Grund, trotz Ohrstöpsel gegen die frühaktiven balinesischen Hähne, wachte ich um 04:00Uhr auf. Es gelang mir nur für einige Minuten nochmals die Augen zu schliessen. So hatte ich wenigstens mehr Zeit, um den heutigen Tag zu planen. Eigentlich hätte ich um 09:00Uhr losfahren wollen, wenn meine Wäsche schon zurück gewesen wäre. Nach Nachfragen wurde mir die Lieferung auf 10:00Uhr versprochen. Also hatte ich nochmals eine Stunde Zeit für ein zweites Frühstück und eine Karte für meine Reise anzulegen.

Gegen 10:30Uhr konnte ich dann doch endlich los. Problemlos machte ich mich in Richtung Osten auf. Immer ein bisschen ein mulmiges Gefühl im Magen, wenn ich einen Polizeiwagen überholte, da ich ja bekanntlich keinen Internationalen (und somit auch keinen gültigen) Führerausweis dabei habe. Jedoch schien ich für die Polizei nicht interessant genug - zum Glück.

Nachdem ich das Gepäck im Hotel deponiert hatte, machte ich mich zum Gate to Heaven auf. Genauer gesagt zum Pure Lempuyang. Einer weiteren Tempelanlage in den höheren Regionen von Bali. 

Es überraschte mich, wieviel Musse die Menschen haben um ein schönes Bild zu machen. Schön brav in einer Reihe warteten die Besucher darauf, dass sie zwischen den zwei bekannten Säulen ihr Bild schiessen durften. Eindrücklich sind die Bilder bestimmt, da der Agung Vulkan mit seinen über 3000m im Hintergrund doch sehr mächtig ist. Mir war die Warterei doch etwas zu doof. Trotzdem gelangen noch das eine oder andere schöne Bild, ohne sich die Beine in den Bauch gestanden zu haben.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Bruno Baviera (Samstag, 25 August 2018 08:33)

    Warum auch nicht ein Tuch um die Hüften? Steht dir doch gut.Verrückt diese Natur, du wirst ein anderer Mensch sein wenn du zurückkommst. Das Beste, was du tun konntest, ich meine natürlich die Reise.