· 

Vang Vieng Tag 2

Der heutige Tag stand ganz im Sinne der Regeneration. Gewollt und ungewollt legte ich heute einen Ruhetag ein. Da mein Magen noch immer nicht ganz macht was er soll, kam mir dieser Tag gerade recht. So hatte ich wenigstens die Gelegenheit den Bauarbeitern auf dem Grundstück nebenan zu zuschauen. Ich denke die SUVA hätte keine Freude an der Arbeitssicherheit.

 

Vang Vieng ist wirklich nichts schönes. Charme hat es auch wenig. Zudem ist die Stadt hauptsächlich von Koreanern und Sauftouristen bevölkert. Ich würde fast sagen 80% Koreaner, 15% Sauftouristen, 4% Abenteuerlustige/Sportbegeisterte und 1% normale Touristen. Vang Vieng hat sich angepasst und bietet an der Hauptstrasse viel koreanisches Essen an. Jedes zweite Restaurant ist ein Korean BBQ. Hab ich mir heute Mittag auch gegönnt. Mein Magen hatte keine Freude.

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Bruno Baviera (Dienstag, 25 September 2018 16:54)

    Strapaziere deine Organe nicht zu sehr.
    Zudem sind 4% Abenteuerlustige nicht schecht.
    Es könnten ja gar keine sein.

  • #2

    Bruno Baviera (Mittwoch, 26 September 2018 11:04)

    Alles muss restauriert werden, nicht nur die >Menschen. (siehe Foto).
    Übrigens: Erole dich gut, die Reise ist ja noch lang.