· 

Vung Tau

Da ich schon früh wach war, wollte ich keine Zeit verlieren und machte mich sogleich auf den Weg nach Vung Tau. Eine Stadt südlich von Ho Chi Minh. So weit bin ich schon gekommen. Ich werden morgen und übermorgen weiter Richtung Mekong Delta fahren und erst dann nach Ho Chi Minh gehen.

Auf dem Parkplatz vor dem Hotel fanden sich einige Brüder und Schwestern von Sophie. Wohl alle an westliche Backpacker verkauft. Schwarz ist schon die Lieblingsfarbe für die Motorräder. Wahrscheinlich ist schwarz am einfachsten aufzusprühen..

Zu der Fahrt gibt es wenig zu sagen. Bewölkt, einen beinahe-Crash mit einem LKW gehabt und geschickt einer ekligen Schlange ausgewichen. Die 'Highlights' der heutigen Fahrt.

Hier in der Stadt haben sich viele Westler niedergelassen. Der Ort hat auch seine Vorzüge. Einen langen schönen Strand, viele Kaffees und die Nähe zu Ho Chi Minh, welche innert 3 Stunden erreichbar ist.

Eigentlich wollte ich heute einen Ölwechsel bei Sophie machen, dass mir die Alte nicht einrostet, aber ein Mechaniker versicherte mir, dass sie das noch nicht nötig habe. Auch wenn ich nach den Startschwierigkeiten von heute Morgen meine Zweifel hatte. Aber da half, den Reservetank dazu zuschalten, um den Motor genug lange am laufen zu halten, bis ich die Tankstelle erreicht hatte. Der grösste Teil der Strecke ist geschafft. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Bruno Baviera (Dienstag, 16 Oktober 2018 08:52)

    Gratulation an dich und die treue Sophie. Zudem Schwarz ist schön.
    Übrigens: Der Weg soll das Ziel sein. Ich weiss nicht recht.

  • #2

    Bruno Baviera (Dienstag, 16 Oktober 2018)

    Eile mit Weile
    Übrigens: Vergiss dein Natel auf der Sophie nicht (Bild).

  • #3

    Bruno Baviera (Dienstag, 16 Oktober 2018 09:02)

    Bin beruhigt, habe die Bierkisten im Bild gesehen.
    Übrigens: Saigon, welch ein Name.