· 

Lighthouse

In einem Dorm wird man irgendwie immer früher wach. Das war auch heute der Fall. Aber so konnte ich mir einen Kaffee holen und in Byron Bay herum spazieren. Irgendwie war heute alles voller. Nach dem Spaziergang ging ich zurück ins Hostel, holte mein eBook und ass einen Müsliriegel zum Frühstück. 

Irgendwann beschloss mein Zimmer in Richtung Lighthouse oder Lichthaus (wie wir es spasseshalber) nannten, zu gehen. Der Weg zog sich ganz schön lange hin. War aber schön. Wir kamen sogar am östlichsten Punkt von Australien vorbei. 

Zu Mittag gab es Sushi. Sehr günstig und sehr fein. Am Nachmittag war dann Strand, Sonne, Pool und lesen angesagt. Also eher gemütlich. 

Am Abend ging es ins Dorf. Viele Restaurants bieten ‚BYO‘ (bring your own) an. Also darf man seinem eigenen Alkohol mitbringen. Es wird einfach eine kleine Gebühr erhoben. Scheint sich zu bewähren. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Bruno Baviera (Freitag, 23 November 2018 16:08)

    As you like it. Bild 2. Aber das ist doch nicht ein Hai? Bild 6.
    Übrigens: Wie kommt denn da unser Matterhorn auf die Flasche? Doch wie auch immer, passe auf beim Wolkenfangen. Bild 1.

  • #2

    Bruno Bavier (Freitag, 23 November 2018 16:14)

    Beginnt jetzt hier der Westen, am östlichsten Punkt?
    Übrigens: Beim Übertreten des Äquators spührt man auch nichts.