· 

Great Ocean Road: Teil 2

Was gibt es schöneres als an einem sonnigen Morgen einen Kaffe und das Frühstück am Meer zu geniessen? Der Tag startete auf jeden Fall schon mal gut. Ich wusste zwar noch nicht wo meine Fahrt mich heute hinführen würde, aber ich entschied mich in Richtung Adelaide zu fahren. Adelaide ist die Hauptstadt von South Australia. In diesem Teil von Australien wird die Uhr eine halbe Stunde zurückgestellt.

Ich wollte vor der eigentlichen Abfahrt noch tanken. Schon gestern durfte ich nur für $30 tanken, da sie nicht mehr viele Reserven hatten. Aber heute sollte Nachschub kommen. Jedoch war ich zu früh und ich musste ohne einen vollen Tank losfahren. War nicht schlimm, ich hatte genug Benzin, um ein ordentliches Stück zu fahren. 

Als ich Port Campbell verliess, gab es noch einige schöne Aussichtspunkte zu geniessen. Eindrücklich waren die Brücken und Bogen, welche sich an der Küste natürlich gebildet haben. Vor einigen Jahren ist die London Bridge eingestürzt. Jetzt ist nur noch ein Bogen übrig. Dennoch eindrücklich. Auch Grotten und Sinkholes haben sich durch die Kraft des Wasser gebildet.

Heute sah ich viele Tiere. Leider waren einige davon tot auf der Strasse. Aber ich sah auch einen lebendigen Hasen und ein ganz witziges Tier, von dem ich den Namen nicht mal kenne.

In der Stadt Mount Gambier kam ich an einem See vorbei, welcher vor langer Zeit durch eine Vulkanexplosion entstanden ist. Der See ist an der tiefsten Stelle 70 Meter tief und versorgt die ganze Stadt mit Trinkwasser.

Den Rest des Tages verbrachte ich hauptsächlich mit Autofahren und einer Mittagspause. Am Nachmittag musste ich mich dann mal entscheiden, wo ich die Nacht verbringen würde. Ich schaute auf der Karte nach, wo es Sinn machen würde. Ich entschied mich für das kleine Küstendorf Robe. Mein Hotel ist fast das älteste Gebäude in der Stadt. Mein Zimmer hat nur ein ganz schmales Bett und einen winzigen Tisch. Das Badezimmer teilt man sich mit den anderen Gästen. Heute war aber gerade noch das Weihnachtsessen einer Firma auf meiner Etage. Schon speziell wenn man am duschen ist und die ganze Zeit Leute ins Bad laufen könnten. Aber ansonsten ist das Hotel sehr gemütlich.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Bruno Baviera (Freitag, 07 Dezember 2018 17:20)

    Und denk daran, immer schön links fahren.
    Übrigens: Marsupialier sind Beuteltiere, die gibt es bei uns nicht.
    Interessant, was die Natur alles so hinkriegt, wenn man sie nur genügend lang probieren lässt.