· 

Christchurch

Heute Morgen fuhren wir mit einem Uber zum Flughafen in Auckland und bestiegen das Flugzeug nach Christchurch auf der Südinsel. Da es noch zu früh war, um ins Hostel einzuchecken, gingen wir zur Touristeninformation. Wir wollten eigentlich die Halbinsel in der Nähe von Christchurch erkunden, aber die Busse waren schon am Morgen abgefahren. Kurzerhand entschlossen wir uns ein Auto zu mieten und damit zur Halbinsel zu fahren. Um aber zur Autovermietung zu kommen, benutzen wir die E-Scooter (also ein Trottinett), welche es hier überall gibt. Man kann ganz einfach den QR Code auf dem Scooter mit dem Natel scannen und er wird entsperrt. Die Entzerrung kostet einen Dollar und danach für jede Minute 15 Cents. Schon witzig mit den Scootern in der Stadt herumzufahren. 

Das Mieten war ganz einfach und schon bald waren wir auf dem Weg zur Halbinsel. Die Halbinsel wurde früher von französischen Siedlern bewohnt und viele Dinge erinnern daran. Die Halbinsel hat eine grosse Bucht, wo sich normalerweise viele Delfine und Wale herumtreiben. Leider sahen wir keine. Dafür trafen wir zwei Schweizer an, welche auch mit einem Van auf der Südinsel unterwegs sind. 

Die Südinsel erinnert schon sehr stark an die Schweiz und an gewissen Punkten, könnte man sich auch am Vierwaldstättersee wähnen. Ein schöner Tagesausflug.

Morgen geht es dann mit dem Campervan weiter. Das Internet auf der Südinsel ist noch schlechter als auf der Nordinsel abgedeckt und somit wird nicht jeder Tag ein Eintrag hochgeladen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Bruno Baviera (Montag, 17 Dezember 2018 07:51)

    Ich werde mich repetitiv an den schon hochgeladenen Blogs laben, bis dann wieder neu geladen wird.
    Übrigens: Gute Reise, nimmt mich wunder, wie ihr Weihnachten feiert.