· 

Abel Tasman

Abel Tasman war ein niederländischer Seefahrer, der in der Region von Australien und Neuseeland viel herumgeschippert ist. Nach ihm ist ein Nationalpark im Norden der Südinsel von Neuseeland benannt. Auch das anliegende Gewässer trägt seinen Namen. 
In dem erwähnten Nationalpark wollten wir eine Wanderung machen. Mit dem Wassertaxi hätte es ca. 25km in den Norden gehen sollen und dann zu Fuss zurück. Leider waren wir etwas zu spät bei der Taxivermietung und wir verpassten das Boot. Anscheinend hätten wir eine Halbestunde früher dort sein sollen, was aber in keiner Bestätigung zu finden war. Wir mussten umdisponieren und entschieden uns nur ca.12km zu laufen und dann mit dem Wassertaxi zurück. Der Nachteil war, dass wir zu einer bestimmten Zeit an einem vorgegebenen Ort sein mussten. Ist ja anscheinend nicht unsere Stärke. Wir hatten aber genügend Zeit und konnten an einigen schönen Stränden baden. Der Weg verläuft nämlich an der Küste entlang. 
Wir schafften es rechtzeitig aufs Wassertaxi. Nach der Hälfte der Strecke sahen wir einige Delphine und def Skipper fuhr näher heran. Sie kamen bis auf ca. zwei Meter an das Boot heran. 
Dann ging es auch schon weiter. Unser Boot fuhr weiter südlich, als wo wir hätten aussteigen müssen. Dafür hatten wir danach das Boot für uns alleine und eine gemütliche Fahrt zurück. 
Das Abendessen (Fajitas) assen wir am Meer mit einem schönen Ausblick. Es hatte in der Nähe sogar eine Dusche mit Kaltwasser. Aber die war ideal, um Sonnencreme, Salz und Sand abzuwaschen. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0