· 

Hobbiton

Den Morgen starteten wir mit einem Geysir. Die Gegend um Totorua ist sehr von vulkanischen Aktivitäten beeinflusst. Das riecht man auch überall. Der Gestank von Schwefel hängt überall in der Luft. Etwa eine halbe Stunde entfernt vom Rotorua gibt es einen Geysir. Das wussten wir, was wir nicht wussten, war, wann er losgehen würde. Als wir Tickets für die gesamte Anlage kauften, erfuhren wir, dass der Geysir um 10:15 Uhr losgehen würde. Es war 10:00 Uhr und wir hatten genügend Zeit. Perfektes Timing. 
Als sich viele Besucher beim Geysir versammelt hatten und warteten, kam eine Angstellte und erzählte die Geschichte des Geysirs. Dann leerte sie Seife in das dampfende Loch. Seife? Ja. Das würde den Geysir helfen dann auszubrechen, wann die Touristen das wünschen. Sonst würde es noch einige Stunden dauern und sei nicht so genau vorhersehbar. Unglaublich - ich hätte nicht gedacht. dass der Geysir von Menschenhand ‚gezündet‘ werden kann. Aber die Seife war wenigstens biologisch abbaubar. Immerhin. 
Der Geysir legte also los und jagte das Wasser in die Höhe. Nach zwei Minuten gingen viele schon, damit sie im Park ihre Ruhe hatten. Wir folgten einige Minten später. Der Park war auch ganz sehenswert. Erstaunlich was die vulkanische Aktivität anrichten kann - oder auch schaffen kann.  Eindrückliche Seen, Gerüche, Dampfschwaden, Ablagerungen, Löcher etc. 
Wir mussten uns jedoch ein wenig beeilen, da wir am Nachmittag nach Hobbiton gingen. Hobbiton - mag vielleicht nicht allen ein Begriff sein, aber dort ist das Filmset von Herr der Ringe und der Hobbit. Vielleicht hilft das einigen auf die Sprünge.  Die Filme wurden ja ausschliesslich in Neuseeland gedreht. Die Filmkulisse wurde provisorisch auf dem Land eines Bauers aufgebaut und nach dem Dreh von Herr der Ringe (Lord of the Rings (LOTR)) wieder abgebaut. Als dann die Dreharbeiten zum Hobbit begannen, entschied man sich die Kulisse zu erhalten, um die Fans rund um LOTR anzulocken. Anscheinend erhält der Bauer, auf dem die Kulisse steht, einen Drittel der Einnahmen. Kein schlechtes Geschäft, wenn man an die Besucherzahlen und die Preise denkt. Dennoch lohnte sich der Besuch!
Morgen gibt es dann noch mehr LOTR. Da machen wir das Tongariro Crossing. Dort steht der Vulkan, wo Frodo den Ring hineinwerfen muss. Bzw. wurde dort die genannte Szene gedreht. Aber auch nebst der Filmszsene soll die Wanderung sehenswert sein. Sogar die beste Tageswanderung in Neuseeland. Wir lassen uns überraschen. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0