· 

Reise nach Puerto Maldonado

Wieder mussten wir früh aufstehen, da unser Flughafentransport auf 6:00 Uhr bestellt war. Natürlich war dieser aber nicht pünktlich. Eine halbe Stunde später fuhren wir dann los. Die Fahrt dauerteewig, da wir aufgrund der Streiks und Strassensperren Umwege fahren mussten. Wir waren 2,5 Stunden unterwegs. Uns störte dies allerdings nicht gross, weil unser Flug erst um 12:40 Uhr ging. Auchdieser hatte Verspätung. In Cusco hatten wir für 6 Stunden ein Hotelzimmer für Fr. 20.- gebucht, damit wir noch ein wenig entspannen konnten vor unserer Busfahrt nach Puerto Maldonado. Wir gingennoch gut Abendessen in einem peruanischen Steakhouse. Danach hatten wir noch kurz Zeit, um ein Versäumnis des ersten Aufenthaltes in Cusco nachzuholen. Die Inkas waren bekannt für ihre Arbeiten aus Stein. Besonders eindrücklich sind gewisse Mauern aus grossen Feldbrocken, die so passgenau gehauen sind, dass man kein Blatt Papier dazwischen bringen würde. Wie sie das genau bewerkstelligten, weiss man bis heute nicht. Ein Steinbrocken ist besonders bekannt, aufgrund seiner 12 Winkel/Ecken. Um 21:00 Uhr fuhren wir mit dem Bus (Cruz del Sur) los nach Puerto Maldonado. Die Fahrt dauert 10 Stunden. Hoffentlich können wir etwas schlafen und voller Energie den Amazonas erkunden. Wir freuen uns beide auf wärmers Wetter und tiefere Lagen. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Lexi (Montag, 09 September 2019 10:34)

    Mama mia - bi so vill früeh ufstoh brucheder jo ferie nach de ferie ;)